Ein sicherer Ort, um Fragen über Gott und das Leben zu stellen
Ein sicherer Ort, um Fragen über Gott und das Leben zu stellen
GEFÄLLT MIR:  
TEILEN:  

Gibt es den Himmel tatsächlich?
Wie kann man sich den Himmel vorstellen?

Unsere Antwort: Eine oft gestellte Frage: Gibt es den Himmel wirklich? Und wie soll ich ihn mir vorstellen? Werde ich dort meine verstorbenen Verwandten und Freunde treffen?

Die Antwort auf die erste Frage lautet ja. Nach den Aussagen der Bibel gibt es tatsächlich einen Himmel. Der Himmel so wie er heute zu verstehen ist, ist die unsichtbare Welt Gottes, in die nur derjenige Zugang hat, der dazu von Gott auserwählt wird.

Im Laufe der Geschichte hat Gott immer wieder Menschen befähigt, in diese andere Dimension zu schauen und davon zu berichten. Dies geschah speziell bei den Propheten und Aposteln. (Siehe dazu die Bibel: Jesaja Kapitel 6; Hesekiel Kap. 1. Daniel Kap. 7 Verse 9-10; 2. Korinther Kap. 12, Verse 1-4; Offenbahrung Kap.1 Verse 4-4)

Die Bibel spricht von einem Thron, auf dem Gott sitzt und mit ihm an seiner rechten Seite Jesus, das Lamm Gottes. Jesus ist bei Gott, dem Vater, solange bis er wiederkommen wird, um die Erde zu richten und sein Königreich auf der Erde aufzurichten.

Der zukünftige Himmel ist laut Bibel eine ewige Stadt, das "neue Jerusalem" (Siehe Offenbahrung 21 Vers 2): „Es wird dies ein neuer Himmel sein, denn der erste Himmel und die erste Erde werden vergangen sein.“

Die ewige Stadt wird folgendermaßen beschrieben: "Siehe da, die Hütte Gottes bei den Menschen! Und er wird bei ihnen wohnen und sie werden sein Volk sein. Und er selbst Gott mit ihnen wird ihr Gott sein. Und Gott wird abwischen alle Tränen von ihren Augen, und der Tod wird nicht mehr sein, noch Geschrei, noch Schmerz wird mehr sein, denn das erste ist vergangen. Und der auf dem Thron saß sprach: Siehe ich mache alles neu." Offenbahrung 21,3-5)

Das neue Jerusalem wird die ewige Heimat all derer sein, die schon hier auf der Erde zu Gott gehören. Die Bibel stellt fest: "Und nichts Unreines wird hineinkommen und keiner, der Gräuel und Lüge tut, sondern allein die geschrieben sind im Lebensbuch des Lammes (= Jesus; Offenbahrung 21,27).

Wir erfahren außerdem, dass alle Menschen leiblich vom Tod auferstehen und vor dem Richterstuhl von Jesus Christus erscheinen werden (Offenbarung 20,11-13). Bei seinem ersten Kommen vor 2000 Jahren kam Jesus auf diese Erde, um die Menschen von der Sünde und dem ewigen Tod zu retten. Beim zweiten Mal wird er kommen, um Gericht zu halten. Diejenigen, deren Namen nicht im Buch des Lebens geschrieben sind werden in einen Feuersee geworfen werden.

Die Vorstellung, dass alle Menschen gerettet, in den Himmel kommen und ihre Verwandten sehen werden, wird in der Bibel nicht bestätigt.

Im Gegenteil: Jesus sagte, dass diejenigen, die an ihn glauben, das Leben finden werden, denn "niemand kommt zum Vater auf einem anderen Weg als durch mich." (Johannes 14,6)

In Offenbahrung 7,9 wird berichtet, dass Menschen aus allen Sprachen und Völkern und Stämmen im Himmel sein werden. Sie werden das ewige Leben haben werden aufgrund ihres Vertrauens auf Jesus Christus.

Menschen, die nichts von Jesus Christus gehört haben, werden möglicherweise danach beurteilt, ob sie im Einklang mit Gott gelebt haben und ob sie positiv auf irgendeine Offenbahrung Gottes z. B. in der Natur reagiert haben.

Diejenigen, die Jesus Christus abgelehnt haben, werden nicht bei ihm sein.

 Mit Gott Kontakt aufnehmen
 Diesen Artikel einem Freund schicken
 Noch Fragen....?
TEILEN:  

TOP